Themen

Kurzprogramm 2011 – 2016


GRÜNE STADT BAD HOMBURG

  • Einführung einer Umweltzone zur Verringerung der Luftbelastung
  • Förderung erneuerbarer Energien im öffentlichen und privaten Bereich
  • Reduzierung des Verkehrslärms und Verkehrsberuhigung im Kurpark
  • Landschaftsplanung und -pflege (z.B. Kirdorfer Feld, Platzenberg, Pilgerrain,
  • Bornberg u.a.)


JUNGE STADT BAD HOMBURG

  • Bau eines Kinos und eines Jugendzentrums am Bahnhof („Move & Groove Center”)
  • Stärkung des Jugendforums, mehr Angebote für junge Menschen zwischen 14 und 25 Jahren
  • Jugendeinrichtungen und Jugendclubs in allen Ortsteilen
  • preiswerte Wohnraumangebote für junge Menschen, damit sie in Bad Homburg bleiben können


MOBILE STADT BAD HOMBURG

  • Ausbau des Radverkehrsnetzes und Verbesserungen für den Radverkehr
  • Umsetzung eines stadt- und umweltverträglichem Verkehrskonzepts
  • Fußgängerfreundliche Ausgestaltung der städtischen Wegebeziehungen
  • Ausbau des ÖPNV mit leiseren und abgasarmen Stadtbussen


KULTUR- UND BILDUNGSSTADT BAD HOMBURG

  • Zügige Einrichtung des Kulturbahnhofes
  • Beibehaltung und Ausbau der kulturellen Angebote
  • Förderung bildender Kunst und Unterstützung von Ausstellungen und Festivals
  • Unterstützung von Hausaufgabenhilfe, Schülerbetreuung, Jugendbildungswerk,Volkshochschule


LEBENSWERTE STADT BAD HOMBURG

  • preiswerter Wohnraum für junge Familien
  • ökologische, nachhaltige und bürgerfreundliche Stadtplanung
  • Attraktivitätssteigerung der Einkaufsstadt und der Stadtteilzentren
  • Pflege und Erhalt der historischen Bausubstanz. Erhalt und Förderung der Ortsteile


ZUKUNFTSSTADT BAD HOMBURG

  • Stärkung des Beschäftigungsstandortes
  • Förderung regionaler Unternehmen. Stärkung der Stadtwerke als Energiedienstleister
  • Förderung und Ausbau des Kongress- und Gesundheitswesens
  • Ausbau von Freizeitangeboten


SOZIALE STADT BAD HOMBURG

  • Familien und Kinder in den Mittelpunkt: bedarfsgerechtes Betreuungsangebot
  • Bau von seniorengerechten Wohnungen, mehr Angebote für aktive Senioren
  • Ausbau der Angebote für Senioren, Schaffung von Familienzentren
  • Barrierefreie Stadt im privaten und öffentlichen Raum
  • Bessere Unterstützung Alleinerziehender. Angebotserweiterung für den Bad-Homburg-Pass


AKTIVE STADT BAD HOMBURG

  • Errichtung neuer Sporthallen in den Stadtteilen
  • Forum für Trendsportarten
  • Sportförderung in den Kindergärten
  • Unterstützung der Sportvereine in der Jugendarbeit und bei der Unterhaltung der Sportstätten


WELTOFFENE STADT BAD HOMBURG

  • Förderung von Frauen in Beruf und Familie
  • Unterstützung der Arbeit des Ausländerbeirats und dessen Integrationsarbeit
  • Raum für Experimente und neue Ideen in Kultur und Sport
  • Keine Videoüberwachung im öffentlichen Verkehrsraum

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld